Kirlianfotografie

Die Kirlianfotografie …
… ist die ursprüngliche Form, wie sie von dem russischen Arzt und Forscher Kirlian entwickelt wurde.

Sie ist durch Peter Mandel in der heutigen Form als ETD (Energetische Terminalpunkt-Diagnose) bekannt geworden. In seinen Forschungs-Kreisen wurde sie innerhalb von 30 Jahren weiterentwickelt und wurde in der Folge über den energetischen Zustand des Menschen sehr aussagekräftig.

Bei der Kirlianfotografie werden die Fingerspitzen und bei den Füßen die Zehen mit Fußballen mittels eines Kirlianfotografie-Gerätes auf Papier gebracht. Auf dieser Fotografie kann man verschiedene Stufen des energetischen Zustandes des Menschen erkennen: endokrin, toxisch oder degenerativ. Und dann kann man aufgrund dieser Auswertung erkennen, wo man dann mit den Therapien ansetzen kann.

Die Grundlage für die Farbpunktur-Therapie ist unter anderem die ETD, welche als Informationsbasis, über den körperlichen Zustand, bei jedem Klienten durchgeführt wird.

Kirlianfoto

Comments are closed.